Die Bibliothek als Einsatz-, Fund- oder Tatort: Umgang mit strafrechtlich relevantem Verhalten von Nutzerinnen und Nutzern

Bibliotheken sind keine Kriminalitätsschwerpunkte. Eingedenk dessen sind für manche Häuser trotzdem ein paar dieser Fragen relevant:

Wie lassen sich kritische Situationen frühzeitig erkennen und entschärfen? Denken und handeln Sie kriminalpräventiv!

Was tun, wenn ein Nutzer mit der Inkunabel unterm Arm durchbrennt?

Was machen, wenn ein anderer Ihren Selbstverbucher mit Edding bekritzelt?

Wie kontern Sie, wenn Ihre Kollegin bzw. Ihr Kollege beleidigt wird?

Wie gehen Sie professionell gegen Gewaltandrohung und Gewalt vor? Wie ziehen Sie sich geschickt aus der Affäre?

Wie lässt sich das Hausrecht in eskalierenden Situationen umsetzen?

Wir rücken die für Sie relevanten Kriminalitätsformen in den Fokus. Ein Team bewährt sich in der Krise, aber es bewehrt sich vor der Krise. In diesem Seminar geht es um Prävention.

E-Mail
Infos